HELA 2018 – Tag 4

Am Donnerstagmorgen hieß es dann fĂŒr das gesamte Lager: Ab in den Freizeitpark! Gemeinsam fuhren wir mit dem Bus zum Fort Fun, wo die Kinder mit Achterbahnen und Karussells fahren konnten. Dies war natĂŒrlich ein sehr anstrengender aber auch spaßiger Tag fĂŒr das gesamte Lager. Nach einem leckeren Abendessen wurde das Krimi-Detektiv-Spiel “Cluedo” gespielt, bei dem die Kinder einen Mordfall lösen mussten. Nach einem so anstrengenden Tag fielen alle Kinder mĂŒde ins Bett, doch was niemand ahnte war, dass in genau dieser Nacht die Nachtwanderung stattfand! Mitten in der Nacht ging es fĂŒr die einzelnen Messdienergruppen zusammen mit ihren Leitern durch die WĂ€lder der kleinen Stadt Berge. Ab und zu warteten am Wegesrand, von den Leitern vorbereitete, Stationen um den nĂ€chtlichen Spaziergang etwas spannender zu gestalten. Anschließend gab es dann noch eine leckere BrĂŒhe und selbstgebackenes Brot, bevor sich alle wieder schlafen legen konnten.

HELA 2018 – Tag 3

Am Mittwochmorgen war nach dem FrĂŒhstĂŒck erst einmal Halle putzen angesagt. Alle Kinder packten fleißig mit an, um die SchĂŒtzenhalle aufzurĂ€umen, denn fĂŒr den Nachmittag hatte sich besonderer Besuch aus Metelen angekĂŒndigt: Pastor Stapper. Nach dem Mittagessen stand, wie in jedem Jahr, die allseits beliebte Theoeinheit auf dem Programm. Gruppe Alt organisierte dazu eine Art Mini-Stationslauf in der Halle. Anschließend fand unter der Leitung von Pastor Stapper ein Gottesdienst in der SchĂŒtzenhalle statt. Als Abendprogramm stand „Wetten, dass…” auf dem Plan, wofĂŒr die Kinder am Vortag Zeit hatten, ihre Wetten zu organisieren. Der Sieger des Abendprogramms war aber leider nicht Gruppe Alt, die es schafften, drei komplett ausgerĂŒstete FeuerwehrmĂ€nner in die Halle zu holen und mit ihnen den Macarena zu tanzen. Gewonnen hat stattdessen die Gruppe deren Wette es war, allein mit ihren Haaren, schneller Wasser von einem zum anderen Eimer zu transportieren, als die Leiter.

HELA 2018 – Tag 2

Am zweiten Tag spielten wir morgens alle zusammen das “Leiter-such-Spiel” bei dem sich alle Leiter in der Stadt versteckten und die Kinder diese suchen mussten. Immer wenn eine Gruppe einen Leiter gefunden hatte, absolvierte die Gruppe mit vereinten KrĂ€ften eine knifflige Aufgabe.
Nach einem leckeren Mittagessen stand am Nachmittag das Tauschspiel “Appel und Ei” an. Wieder aufgeteilt in Kleingruppen, versuchten die Kinder sich am Tauschhandel. Als Startkapital diente hierzu lediglich ein rohes Ei. Das Highlight des Tages: Gruppe Alt schaffte es einen roten Motorroller zu ertauschen. Am Abend fand dann noch ein kleiner Stationslauf in der SchĂŒtzenhalle statt bei dem die Kinder, in vielen verschiedenen Minispielen, Punkte fĂŒr ihr Team sammeln konnten. Gemessen wurde sich beispielsweise an Spielen, wie „Lieder gurgeln“, „Karten knutschen“ oder auch „Eier werfen“.

HELA 2018 – Tag 1

Am Montagmorgen machten sich 42 Kinder zusammen mit zahlreichen Gruppenleitern auf den Weg ins Herbstlager 2018 nach Berge. Bevor der Bus jedoch starten konnte, bekamen die Messdiener, wie in jedem Jahr, noch einen Reisesegen vom Pastor. Ein paar Leiter waren bereits am Sonntag ins Sauerland gefahren, um die SchĂŒtzenhalle auf das Kommen der Kinder vorzubereiten. Nach einem Stadtspiel, bei dem die Kinder einiges ĂŒber Berge und die nĂ€here Umgebung kennengelernen konnten, wurde die Halle schön geschmĂŒckt und das Lagerkreuz aufgestellt. Im Anschluss an das leckere Abendessen der Kochfrauen stand dann das Abendprogramm an: Bei einem bunten Spieleabend konnten vor allem die Kinder, die zum ersten Mal mit ins Messdienerlager gefahren sind, einen ersten Einbick in das lustige Lagerleben bekommen. Zum Abschluss des Spieleabends stand selbstverstĂ€ndlich noch die Lagertaufe auf dem Plan. Bei diesem Ritual wurden alle neuen Kinder, Leiter und Kochfrauen feierlich in die Lagergemeinschaft aufgenommen.

Rent A Messdiener 2018

Am vergangenen Wochenende waren wir Messdienerleiter mal wieder mit knapp 25 Leuten in den HĂ€usern und GĂ€rten von Metelen unterwegs. Neben den ĂŒblichen Aufgaben wie Unkraut jĂ€ten, Rasen mĂ€hen, Fenster putzen oder Straße fegen standen in diesem Jahr wieder einmal einige besondere AuftrĂ€ge an: Terrassensteine aufnehmen und auf Paletten packen, HĂŒtte und Gartenzaun anstreichen oder einen ganzen Garten umgraben. Doch auch solche Aufgaben waren fĂŒr die motivierten Leiter natĂŒrlich kein Problem. Immerhin gab es am Ende stets eine Spende, von der die gesamte Messdienergemeinschaft profitiert.

Nachdem bereits seit 8 Uhr morgens bis in den frĂŒhen Nachmittag hinein ordentlich geackert wurde, ging es abschließend fĂŒr alle Helfer zur StĂ€rkung noch in den Marktgrill.

rent_a_messdiener_2018
Jon und Johannes W. bei der Arbeit! 😉