Pfarrfest 2019

Wie ihr sicher wisst, findet in unserer Kirchengemeinde alle zwei Jahre rund um unsere Kirche das große Pfarrfest statt. Auch 2019 durfte die Leiterrunde der Messdiener Metelen wieder einmal bei dieser Veranstaltung mitwirken. Da der Gefängniswagen 2017 bei den Besuchern des Pfarrfestes sehr gut ankam entschieden wir uns dazu, das Pfarrfest auch in diesem Jahr wieder als selbsternannte Ordnungshüter zu begleiten. Nachdem der Heu… – ähm ich meine natürlich Gefängniswagen – auf dem Kirchplatz platziert und mit Birkenzweigen geschmückt worden war, konnten die Besucher des Pfarrfestes Freunde oder Bekannte für nur 50 Cent in unserem provisorischen Gefängnis einbuchten lassen. Anders als in einem normalen Gefängnis bestand für die Insassen jedoch die Möglichkeit das ein oder andere Getränk zu erwerben. Bei super Wetter und angenehmen Temperaturen kam eine solche Erfrischung natürlich genau richtig. Selbst Pastor Stapper durfte sich das Gefängnis einmal von Innen ansehen. 😉 Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal besonders bei Matthias Alteepping, der uns beim Transport und der Vorbereitung des Heuwagens tatkräftig unterstützt hat.

Neben der Gefängniswagen-Aktion gab es für unsere Messdienergemeinschaft allerdings noch einen weiteren Programmpunkt, der uns beim diesjährigen Pfarrfest sehr gefreut hat: Stefan Böhm spendete 150 Euro für unser Ferienlager, das auch in diesem Jahr wieder in der ersten Woche der Herbstferien stattfinden wird. Vielen Dank für die großzügige Spende!

Uns hat es auch 2019 wieder viel Spaß gemacht das Pfarrfest mitzugestalten und wir freuen uns schon jetzt auf das Pfarrfest 2021!

P.S. Anmeldungen für das Hela findet ihr im Menü bei den Downloads. 😉

Rent-A-Messdiener-Aktion 2019

Wie auch in den vergangenen Jahren veranstalteten wir am gestrigen Samstag wieder unsere Rent-A-Messdiener-Aktion, um insbesondere für unser Ferienlager in der ersten Woche der Herbstferien ein wenig Geld zu sammeln. Nach vielen Jahren Erfahrung sind wir als Leiterrunde natürlich schon waschechte Profis, was die gängigen Aufträge angeht: Fenster putzen, Wäsche bügeln, Unkraut zupfen oder auch Zäune anstreichen gehört sicherlich schon zu unseren Spezialgebieten doch jedes Jahr kommen auch neue spannende Aufträge hinzu.

Als die Aktion am Samstagmorgen gegen 8 Uhr startete, standen zuerst nur einige altbekannte Aufgaben auf dem Plan. Doch später durften sich zwei Leiter einer ganz besonderen Arbeit widmen: Zwei kleine Mädchen hatten sich zwei Leiter gemietet, damit diese ihre Kinderzimmer aufräumen. Eine interessante Abwechslung für die zuständigen Messdienerleiter und sicherlich auch ein lustiger Anblick für die jungen Auftraggeberinnen. 😉 Als die meisten Leiter ihren Arbeitseinsatz gegen 13 Uhr planmäßig beendeten, arbeiteten einige besonders motivierte Gruppenleiter sogar noch bis in den späten Nachmittag weiter.

Wie in jedem Jahr hat uns auch die Rent-A-Messdiener-Aktion 2019 mal wieder viel Spaß gemacht und wir hoffen natürlich auch im nächsten Jahr wieder auf zahlreiche Aufträge. 😀

Fleißige Messdienerleiter mit voller Konzentration bei der Arbeit. 😀

HELA 2018 – Tag 5

Noch müde von der Nachtwanderung, startete der Freitagmorgen mit dem allseitsbekannten Spiel Rödeln, bei dem zwei Teams gegeneinander versuchen den Mitgliedern des anderen Teams einen Wollfaden vom Arm abzureißen. Nach zwei actiongeladenen Partien endete das Rödeln mit einem Unentschieden. Wieder in der Halle gab es auch schon das Mittagessen, auf das eine entspannte und ruhige Mittagsruhe folgte. Wer sich in der Mittagsruhe gut ausgeruht hatte, konnte beim Nachmittagprogramm wieder richtig Gas geben, denn nun stand ein großes Schmierseifen-Sitzfußball-Turnier an! Bei dieser Sauerei hatten nicht nur die Kinder sondern auch die Leiter einen riesen Spaß. Am Abend stand dann noch der Wettkampf statt, bei dem eine neue Mrs. Messdiener und ein neuer Mr. Messdiener ermittelt wurden:
Lilly Schulze-Herdering und Kevin Laumann konnten diesen Titel für sich gewinnen und liessen sich dafür bei der anschliessenden Party ordentlich feiern.

HELA 2018 – Tag 4

Am Donnerstagmorgen hieß es dann für das gesamte Lager: Ab in den Freizeitpark! Gemeinsam fuhren wir mit dem Bus zum Fort Fun, wo die Kinder mit Achterbahnen und Karussells fahren konnten. Dies war natürlich ein sehr anstrengender aber auch spaßiger Tag für das gesamte Lager. Nach einem leckeren Abendessen wurde das Krimi-Detektiv-Spiel “Cluedo” gespielt, bei dem die Kinder einen Mordfall lösen mussten. Nach einem so anstrengenden Tag fielen alle Kinder müde ins Bett, doch was niemand ahnte war, dass in genau dieser Nacht die Nachtwanderung stattfand! Mitten in der Nacht ging es für die einzelnen Messdienergruppen zusammen mit ihren Leitern durch die Wälder der kleinen Stadt Berge. Ab und zu warteten am Wegesrand, von den Leitern vorbereitete, Stationen um den nächtlichen Spaziergang etwas spannender zu gestalten. Anschließend gab es dann noch eine leckere Brühe und selbstgebackenes Brot, bevor sich alle wieder schlafen legen konnten.

HELA 2018 – Tag 3

Am Mittwochmorgen war nach dem Frühstück erst einmal Halle putzen angesagt. Alle Kinder packten fleißig mit an, um die Schützenhalle aufzuräumen, denn für den Nachmittag hatte sich besonderer Besuch aus Metelen angekündigt: Pastor Stapper. Nach dem Mittagessen stand, wie in jedem Jahr, die allseits beliebte Theoeinheit auf dem Programm. Gruppe Alt organisierte dazu eine Art Mini-Stationslauf in der Halle. Anschließend fand unter der Leitung von Pastor Stapper ein Gottesdienst in der Schützenhalle statt. Als Abendprogramm stand „Wetten, dass…” auf dem Plan, wofür die Kinder am Vortag Zeit hatten, ihre Wetten zu organisieren. Der Sieger des Abendprogramms war aber leider nicht Gruppe Alt, die es schafften, drei komplett ausgerüstete Feuerwehrmänner in die Halle zu holen und mit ihnen den Macarena zu tanzen. Gewonnen hat stattdessen die Gruppe deren Wette es war, allein mit ihren Haaren, schneller Wasser von einem zum anderen Eimer zu transportieren, als die Leiter.